Dr. med. univ. Christian Koppelstätter PhD

Dr. Christian Koppelstätter

Dr. Christian Koppelstätter

Internist – Facharzt für Innere Medizin

Spezialist für Blutdruck – Hypertensiologe

Spezialist für Nierenerkrankungen – Nephrologe

Im Vorstand der österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie

In der Praxis in Innsbruck betreue ich Patienten in allen internistischen Fragen mit folgenden Schwerpunkten

  • Bluthochdruck

  • Herz- / Kreislauferkrankungen

  • Nierenleiden

 

Zur Diagnose stehen modernste Geräte zu Verfügung für

Wahlarzt und Internist in Innsbruck

Kurze Wartezeiten in der Ordination und ausreichend Zeit mit dem Patienten sind unser oberstes Ziel.

Fach für Innere Medizin

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Behandlung und optimale Therapie von Patienten mit schwer einstellbarem Blutdruck.

Als Facharzt für Innere Medizin besteht meine Ausbildung aus den Fächern

  • Kardiologie
  • Intensivmedizin
  • Gastro / Enterologie
  • Infektiologie / Rheumatologie
  • Hämatologie
  • Neprhologie.

Oberarzt Nephrologische Ambulanz Tirol Kliniken Innsbruck

Immer dienstags bin ich Teil des Teams der Abteilung für Nephrologie und arbeite an der nephrologischen Ambulanz und betreue Patienten nach Nierentransplantation, mit schweren Nierenfunktionseinschränkung und und vor allem schwere Fälle von Bluthochdruck / arterielle Hypertonie.

Ultraschall Untersuchungen

Auf den unterschiedlichen Abteilungen der Universitätsklinik für Innere Medizin und Radiologie erwarb ich mir umfangreiche Erfahrung und Praxis im Bereich der Diagnose mit Ultraschall und betreute insgesamt 2 Jahre den Ultraschall der nephrologischen Abteilung.

Österreichischen Gesellschaft für Hypertensiologie

Als Vorstandsmitglied der österreichischen Gesellschaft für Hypertonie gestalte ich seit 2013 und 2019 die österreichischen Richtlinien zur Behandlung von Bluthochdruck mit, halte Vorträge und Fortbildungen zum Thema Bluthochdruck. 2018 war ich Tagungspräsident des jährlichen Kongresses der österreichischen Gesellschaft für Hypertonie.

Diplome und Zertifikate

  • Notarztdiplom
  • Diplom für Psychosoziale Medizin
  • Diplom für Psychosomatische Medizin
  • Österreichisches Diplom für Bluthochdruck
  • Fortbildungsdiplom der österreichischen Ärztekammer

Oberarzt am Reha Zentrum Münster

Als Oberarzt im Reha-Zentrum Münster (Abteilung für kardiologische Rehabilitation) behandelte ich 2013 bis 2015 über zwei Jahre Patienten nach Herzinfarkt und Herzklappen-Operationen.

Notarzt Kramsach

Einmal im Monat versehe ich einen 24 Stunden Dienst als Notarzt am Stützpunkt Kramsach.

Dialyse DTZ Bregenz

Von Februar bis September 2018 war ich als interimistischer ärztlicher Leiter für das Dialyse-Zentrum Bregenz zuständig.

Beruflicher Werdegang (Kurzfassung)

  • Mit-Autor der österreichischen Richtlinien zur Behandlung des Bluthochdrucks 2013 und 2019
  • Ordination und Internist in Innsbruck seit Februar 2014
  • Notarzt in Kramsach seit 2014
  • Oberarzt der Kardiologie im Reha-Zentrum Münster 2013-2015
  • Facharzt für Innere Medizin an der Universitätsklinik für Innere Medizin IV, Nephrologie und Hypertensiologie mit dem Aufgabengebiet der Behandlung von Patienten mit schwer einstellbarem Bluthochdruck 2010-2013 bzw Wiedereintritt jeden Dienstag als Oberarzt 2017
  • Ausbildung und Tätigkeit als Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzausbildung für Nephrologie (Nierenheilkunde) 2002 – 2013
  • Erlangung des zusätzlichen Doktorates am Institut für Biomedizinische Altersforschung und damit des akademischen Grades eines Doctor of Philosophy (PhD) 2008
  • Universitäts-Assistent am Institut für Physiologie von 2000 bis 2002
  • Studium an der Medizinischen Universität Innsbruck von 1993 bis 2000
  • Aktuell über 35 wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Nierenheilkunde, des Bluthochdrucks und des biologischen Alterns
  • Habilitation im Fach Innere Medizin Juni 2020

Wo sollte der ideale Blutdruck liegen?

Idealerweise liegt ein Blutdruck bei 120 bis 130 (systolischer Blutdruck) zu 70 bis 80mmHg (diastolischer Blutdruck). Leichte Schwankungen sind normal und ein Blutdruck darf auch unter körperlicher Belastung und Stress einmal ansteigen. Wichtig ist der durchschnittliche Blutdruck über den Tag und der Ruheblutdruck.

 

Welcher Blutdruck ist wichtiger, der systolische (obere) oder der diastolische (untere) Blutdruck?

Entgegen früherer Meinung ist der systolische Blutdruck hauptverantwortlich für die Entstehung von Herzinfarkt und Schlaganfall, als auch Herzinsuffizienz und Verkalkung der Gefäße. Der untere (diastolische) Blutdruck ist häufig unter stressigen Bedingungen erhöht, da sich die kleinen Gefäße zusammenziehen, was zu langfristigen Schäden an beispielsweise Niere und Gehirn führen kann
woum.atSchilddrüseOsteoporoseBlutgefäße KopfBlutgefäße ArmeBlutgefäße Arm reBlutgefäße BeineBlutgefäße BeineLungeLungeHerzLeberNierenschmerzen, erhöhte Nierenwerte, Eiweißverlust über den Harn, Blut im HarnNierenschmerzen, erhöhte Nierenwerte, Eiweißverlust über den Harn, Blut im HarnDarm


NEUE PATIENTEN
Blutdruck


Sollten Sie einen Termin für Blutdruckabklärung, Blutdruckeinstellung oder Optimierung der laufenden Therapie benötigen, können wir monatlich 3-4 Termine zusätzlich vergeben und bitten Sie dies bei telefonischer Anmeldung bekannt zu geben.

NEUE PATIENTEN Vorsorgeuntersuchungen

Um weiterhin die Qualität der Behandlung unserer bereits betreuten Patienten garantieren zu können, besteht bis auf weiteres ein AUFNAHMESTOPP FÜR NEUE PATIENTEN zur Vorsorge- bzw. Gesundenuntersuchung.

PATIENTEN IN BEHANDLUNG
Vorsorgeuntersuchung


Für unsere bereits bestehenden Patienten beträgt die aktuelle Wartezeit ca. 4 Monate für eine Vorsorge- bzw. Gesundenuntersuchung.
Bei akuten Beschwerden werden wir Ihnen natürlich so rasch wie möglich helfen!

Ordinationszeiten





Andere Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

Telefonzeiten
Montag und Donnerstag
7:30 - 10:00 Uhr und
14:00 - 16:00 Uhr
Freitag 7:30 - 12:00 Uhr

Telefon: 0512 - 35 90 39

Fax: 0512 - 35 90 39 - 50
email: praxis@blutdruck-therapie.at