Internist Innsbruck
Dr. Christian Koppelstätter PhD

Information zum Ordinationsbetrieb

  • Vereinbarte Termin behalten ab 1.5.2020 ihre Gültigkeit. Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen wollen bitte wir Sie uns telefonisch oder per Email dies mitzuteilen.
  • Bis Ende April wird jeder Termin telefonisch abgefragt, ob er wahrgenommen wird und gegebenenfalls ein neuer Termin vereinbart.
  • Es werden wieder Termine vergeben, jedoch können wir einen vollen Betrieb, wie wir ihn vor Corona anbieten konnten aktuell nur eingeschränkt erfüllen:
  1. Nach den Empfehlungen der Tiroler Ärztekammer sollte es zu keinem Patientenkontakt untereinander kommen, weshalb Termine so gestaffelt sind, dass es zu keinen Überschneidungen kommt. 
    BITTE: Weder zu früh noch zu spät zum geplanten Termin kommen!

  2. Dringliche Fälle versuchen wir nach telefonischer Rücksprache auch in der Praxis zu lösen und zu organisieren. Unangemeldet kann keine Betreuung erfolgen.
  3. Besprechungstermine empfehlen wir telefonisch durchzuführen.
  4. Wir können jetzt auch eine Abklärung auf Covid-19 anbieten, entweder durch Abstrich (Direktnachweis) oder Bestimmung von Antikörpern (Nachweis einer abgelaufenen Erkrankung bzw einer Immunität). Die Kosten betragen für den PCR Abstrich Test 90 Euro (wird direkt über Labor Möst verrechnet) bzw. 25 Euro für den Antikörpertest (über Labor Theurl).
  • Diese Information wird je nach Änderung der Situation  angepasst.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ultraschalluntersuchung

Ultraschalluntersuchungen der Halsgefäße, der Schilddrüse, des Bauchraumes und des Herzens führe ich in meiner Praxis in Innsbruck durch. Zu Verfügung steht das modernste Ultraschall Diagnose Gerät der Firma Philips (EPIQ5). Meine Ausbildung im Ultraschall habe ich auf der Universitätsklinik Innsbruck für Innere Medizin und auf der Universitätsklinik Innsbruck für Radiologie erhalten.

Ultraschall Untersuchung Innsbruck Internist Dr. Koppelstätter

Untersuchung der Inneren Organe und Blutgefäße mit Ultraschall

Die Utraschall Untersuchungen ermöglichen es, Veränderungen an Organen zu einem frühen Zeitpunkt zu erkennen. Da solche Veränderungen auch bösartige Tumore darstellen können, kann auf Grund der Untersuchung eine weitere Abklärung indiziert werden.

Bauchraum (Abdomen)

Eine Untersuchung mit Ultraschall ist die schonenste Methode (neben Laborwerten) um Erkrankungen der Bauchorgane beurteilen zu können, da es im Unterschied zu Untersuchungen mittels Computertomographie (CT) oder Röntgen zu keiner Strahlenbelastung kommt. Im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung werden folgende Organe bzw. mögliche Erkrankungen untersucht:

  • Leber (Fettleber, gut- und bösartige Tumore der Leber, Leberzirrhose)
  • Gallenblase (Gallenblasenentzündung, Gallensteine, Gallengries, Gallenblasenpolypen)
  • Bauchspeicheldrüse (gut- und bösartige Tumore der Bauchspeicheldrüse)
  • Gallenwege (Stauung der Galle auf Grund von Abflusshindernissen)
  • Nieren (Nierensteine, akutes/chronisches Nierenversagen, Nierenstauung, Nierenbeckenentzündung, gut- und bösartige Tumore der Niere, Nierenzysten)
  • Milz (Milzvergrößerung; Milztumore)
  • Blutgefäße (Verkalkungen, Ausweitungen, Verengungen der Blutgefäße)
  • Harnblase (gut- und bösartige Tumore der Harnblase)
  • Prostata (Verkalkungen, Vergrößerungen, große Tumore)
  • Darm (Verdickungen der Darmwand, akute Blinddarmentzündung, Divertikulose, Divertikulitis)

Halschlagader (Arteria carotis)

Die wichtigen Blutgefässe im Hals können mit Ultraschall besonders leicht auf Verengungen, Verkalkungen, Blutflussunregelmäßigkeiten untersucht werden. Dies ist hinsichtlich der Abschätzung eines Riskios auf Schlaganfall von besonderer Bedeutung.

Schilddrüse (Thyreoidea)

Die Schilddrüse wird auf Größe, Zysten, Durchblutung und Knotenbildung untersucht. Es können damit Schilddrüsentumore, Mb Hashimoto (Atuoimmunthyreoiditis), Mb Basedow mit Ultraschall und Blutanalyse bestimmt werden. Es kann damit die Entscheidung über eine weitere Abklärung durch den Schilddrüsenspezialisten getroffen werden.

Herz Ultraschalluntersuchung (Echokardiographie)

Mittels der Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens) werden die

  • Herzklappen (Verengungen (Stenosen) und undichter Klappenschluss (Insuffizienzen))
  • 2 Kammern und 2 Vorhöfe (Abklärung auf Stauungen, eingeschränkte Pumpleistung, Abschätzung hinsichtlich Herzinfarkt, Myokarditis)
  • Herzbeutel (Abklärung auf Erguss um das Herz)

untersucht.

Abklärung auf Beinvenenthrombosen mittels Ultraschall Untersuchung

Dient der Abklärung auf Gerinnsel (Thrombosen) in den Venen den Beine, welche potentiell zu Lungenembolien führen können.